20210506_Gestaltgesetze_4

Gestaltgesetze

Gestaltgesetze beschreiben die Funktionsweise unterschiedlicher Gestaltungsmethoden angesichts deren Wirkung auf die visuelle Wahrnehmung. Sie wurden zu Beginn des 20. Jahrhunderts im Rahmen der Gestaltpsychologie formuliert.

Im Wintersemester 2020/21 beschäftigen sich die Basics mit diesen Gestaltphänomenen. Anhand der Gestaltgesetze erforschen sie die eigene Wahrnehmung um sich weiteren Ansätzen zu nähern.

Im ersten Schritt gilt es, anhand eines morphologischen Kastens die Parameter visueller Gestaltung zu bestimmen. Die hierbei erlernten Grundkenntnisse wenden die Basics in den nächsten Aufgaben an. Sie setzen sich mit verschiedenen Gestaltgesetzen auseinander und integrieren diese bewusst in ihre Arbeit. Hierbei stehen neben der Anwendung der sogenannten Gestaltgesetze die visuellen Mittel Form und Farbe im Mittelpunkt der Entwurfsarbeit.

Durch Experiment und Auswahl erstellen die Studierenden über das erste Semester hinweg eine Reihe von Arbeiten. In 24 Sternfalzheften werden je acht davon gedruckt und präsentiert.

Christian Pasqual
Christian Pasqual
Hasan Gündogan
Hasan Gündogan
Jakob Erek Sen, Lea Verholen Schmitt
Jakob Erek Sen, Lea Verholen Schmitt
Jakob Erek Sen
Jakob Erek Sen
Aisha Ramm
Aisha Ramm
Charlotte Riemann
Charlotte Riemann
Charlotte Riemann
Charlotte Riemann
Charlotte Riemann
Charlotte Riemann
Sina Scherf
Sina Scherf
Sina Scherf
Sina Scherf
Tim Stürze
Tim Stürze
Marc Loewer, Pauline Pyras
Marc Loewer, Pauline Pyras
Moana Schorlemer Filipe, Raviva Nsiama
Moana Schorlemer Filipe, Raviva Nsiama
Marc Loewer, Moana Schorlemer Filipe
Marc Loewer, Moana Schorlemer Filipe
Cäcilie Hoff
Cäcilie Hoff
Sina Schlerf
Sina Schlerf
Lea Verholen Schmitt
Lea Verholen Schmitt
Raviva Nsiama
Raviva Nsiama
Aisha Ramm
Aisha Ramm
Jonas Gerber
Jonas Gerber